Herzlich willkommen in der Pfarrei Allerheiligen

 


Heilige Bernarda 19.5.
Kirche Allerheiligen

Verena Bütler kam am 28. Mai 1848 in Auw zur Welt. Den Namen Maria Bernarda bekam sie erst im Kloster. Sie war das vierte von acht Kindern. Schon als junges Mädchen hatte sie den Wunsch, ihr Leben ganz Gott zu weihen und auf anraten des Pfarrers trat sie 1867 in das Kloster Maria Hilf in Altstätten (SG) ein. Schon bald wurde sie dort Novizenmeisterin und später Oberin des Klosters. Es drängte sie aber mehr zu tun, und als Bischof Schumacher von Portoviejo in Ecuador ihr von der schwierigen Situation seines Volkes erzählte, betrachtete sie das als Ruf Gottes. Sie verlies das Kloster in Altstätten und brach 1888 mit sechs anderen Schwestern nach Ecuador auf.

Zusammen mit ihren Mitschwestern wurde sie vom dortigen Bischof nach Chone geschickt, ein Ort mit ca. 13`000 Einwohnern, der als schwierig und vernachlässigt galt. Maria Bernarda lernte die Sprache und Gebräuche des Volkes und widmete sich vor allem der Familienpastoral, sozialen Diensten und sorgte für die Verbesserung der liturgischen Feiern und der Katechese.

Als 1895 eine Verfolgung ausbrach, mussten die Schwestern Ecuador verlassen. Auf Einladung des Bischofs von Cartagena reisten sie nach Kolumbien und wirkten dort weiter unter Armen und Kranken. Der Bischof stellte ihnen einen Flügel eines Frauenspitals zur Verfügung. Dieses Haus blieb Maria Bernardas Zuhause bis sie am 19. Mai 1924 starb.

Normalerweise dauern Heiligsprechungen Jahrhunderte, der Grund für Bernardas schnelle Heiligsprechung waren zwei Wunder. Das erste geschah am 17. August 1967 in Kolumbien. Einem an einem Hirntumor schwer erkrankten Kind wurde ein Bild Berardas auf den Kopf gelegt, das Bild war am anderen Tag verschwunden, der Tumor auch. Bernarda wurde daraufhin seelig gesprochen. Das zweite Wunder geschah ebenfalls in Kolumbien, eine todkranke Ärztin betete zusammen mit ihrer Familie zu Bernarda, zwei Tage später war sie von ihrem Lungenleiden befreit und kerngesund. Mehrere Ärzte bestätigten das Wunder.

Am 12. Oktober 2008 wurde Maria Bernarda heilig gesprochen.

Mehr zu Maria Bernarda findet sich hier: www.maria-bernarda.ch


Ernennungen für das Bistum Chur von Bischof Joseph Maria Bonnemain
Kirche Allerheiligen
Luis Varandas, neuer Generalvikar für Zürich-Glarus
  • Luis Varandas  Generalvikar für die Bistumsregion Zürich-Glarus.
  • Peter Camenzind  Generalvikar für die Bistumsregion Urschweiz.
  • Jürg Stuker  Generalvikar für die Bistumsregion Graubünden und zum Moderator Curiae.

Diese Ernennungen werden in Kraft treten sobald die Nachfolgeregelung für die neu Ernannten in ihren bisherigen Aufgabenfeldern geregelt ist. Dies wird umgehend eingeleitet.


Medienmitteilung vom 12. April - Bischof Joseph Maria Bonnemain ernennt Generalvikare, beruft Frauen und gestaltet Bischofsrat neu



Deutschkurse 10.5.

tl_files/content/Homepage Gruppen und Vereine/Deutschkurse/Smile.jpg

"Freude herrscht" wir dürfen wieder!

 


Am Montag, 10. Mai


Fortgeschrittene: 19.30 - 20.20 Uhr

Anfänger:            20.30 - 21.20 Uhr


Ich freue mich auf ein Wiedersehen.

Esther Giarrusso, Deutschlehrerin


 

Stille am Mittwoch 12.5.

STILLE AM MITTWOCH

18.15 - 19.00 Uhr 


Am Mittwoch, 12. Mai, treffen wir uns in der

ref. Kirche Matthäus

um 18.15 Uhr


Lied - Bibelvers - 20 Minuten Stille - Fürbitte - Segen


Herzliche Einladung an alle Interessierten.


Für das Vorbereitungsteam

Esther Meierhofer


Die nächsten Termine im Mai und Juni sind:

19. Mai in Matthäus

26. Mai in Bruder Klaus

02. Juni in Matthäus

09. Juni in Allerheiligen

16. Juni in Bruder Klaus

23. Juni in Allerheiligen

30. Juni in Bruder Klaus

 

60+ Handsgi- und Spielnachmittag 20.5.
Kirche Allerheiligen
"Freude herrscht" tl_files/content/Homepage Gruppen und Vereine/Deutschkurse/Smile.jpg wir dürfen wieder!


HANDSGI- UND SPIELNACHMITTAG

Stricken – Häkeln – Klöppeln – Spielen nach Herzenslust!

 

Am Donnerstag, 20. Mai von 14.00 - 17.00 Uhr
im Zimmer 5.
Wenn das Wetter freundlich und warm ist, werden wir draussen "handarbeiten und spielen". 

Ich freue mich sehr Euch wieder zu sehen. Neue Interessierte sind freundlich eingeladen.

Ulla Ursprung

 


Lange Nacht der Kirchen 28.5.
Kirche Allerheiligen

KIRCHEN ENTLANG DER WEHNTALERSTRASSE

Thema:" Ich glaube, hilf meinem Unglauben" Mk 9,24

 

PROGRAMM

Wann   Wo   Was
18.00 - 19.00    Matthäuskirche   Ankommen, Begegnung im Garten
         
19.00 - 19.30    Matthäuskirche   Stille, Meditation, Film
         
19.45 - 20.10    Allerheiligen   biblische und textliche Vielfalt
         
20.30 - 20.45    Glaubten   Musik, Singen
         
21.00 - 21.15    St. Katharina   Bild und Gedanken zum Thema, Segen
         
ab 21.15    St. Katharina   Ausklang auf dem Kirchplatz

 

Matthäuskirche: Hoffeld 4

Kirche Allerheiligen: Wehntalerstrasse 224

Kirche Glaubten: Riedenhaldenstrasse 1

Kirche St. Katharina: Wehntalerstrasse 451


Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Massnahmen zum Coronavirus auf:

http://www.kirchen-zuerich.ch/lange-nacht-der-kirchen

 

Informationen aus dem Pfarramt Allerheiligen

Liebe Pfarreiangehörige

 

Neue Verordnungen Corona:

Seit dem 29. Oktober dürfen maximal 50 Personen an öffentlichen Veranstaltungen teilnehmen. Für alle Personen ab 10 Jahren gilt eine Maskenpflicht. Können die festgelegten Distanzregeln nicht gewährleistet werden, müssen die Kontaktdaten der Teilnehmenden erfasst und 14 Tage aufbewahrt werden (Contact-Tracing)


Gottesdienstordnung und Kirchliche Veranstaltungen:

Alle Eucharistiefeiern finden bis auf weiteres in der Kirche statt. Auch für Gottesdienste gilt: maximal 50 Personen. Nicht mitzuzählen sind aber dabei Personen, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mitwirken und Personen, die bei der Durchführung der Veranstaltung mithelfen, also etwa Priester, Diakone, Sakristaninnen/Sakristane, Organistinnen/Organisten, Lektorinnen/Lektoren, Ministrantinnen/Ministranten. Bei allen Veranstaltungen in unserer Pfarrei stehen Mittel für die Händedesinfektion zur Verfügung. Personen ab 10 Jahren haben zusätzlich verpflichtend Masken zu tragen.

 

Religionsunterricht, Katechese und Jugendveranstaltungen:

Der Religionsunterricht und die JUBLA-Aktivitäten im Pfarreizentrum finden unter Einhaltung der Hygiene- und Schutzmassnahmen statt.

NEU: Gemäss Silvia Steiner, Bildungsdirektorin des Kantons Zürich gilt ab Montag, 25. Januar 2021 bis Ende April für Schülerinnen und Schüler ab der 4. Klasse der Primarstufe auf dem Schulareal, in den Schulgebäuden und im Unterricht eine Maskenpflicht. In Mehrjahrgangsklassen mit Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klasse gilt die Maskenpflicht bereits für Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse.

Diese Maskenpflicht gilt dementsprechend auch im Religionsunterricht im Pfarreizentrum und während dem Gottesdienst in der Kirche.


Wie können Taufen, Hochzeiten und Abdankungsfeiern durchgeführt werden?

Auch für diese Feiern gelten die gleichen Massnahmen wie für Gottesdienste: maximal 50 Personen, Maskenpflicht ab 12 Jahren und Aufnehmen der Kontaktdaten, wenn die Abstände nicht eingehalten werden können.


Falls Sie nicht an den Gemeindegottesdiensten teilnehmen können, finden Sie Links zu Online Gottesdiensten:


Kloster Einsiedeln:

www.youtube.com/user/Kloster-Einsiedeln/live


Kloster Disentis:

www.kloster-disentis.ch/live-stream


Kontakt:

Für Seelsorge sind wir telefonisch, elektronisch oder vor Ort erreichbar und gerne für Sie da. Melden Sie sich!


Öffnungszeiten Sekretariat:

Montag bis Freitag 9.00 Uhr bis 12.00  Uhr und 14.00  Uhr bis 17.00 Uhr

Mittwoch ganztags geschlossen

Telefon: 043 288 30 40

Email: allerheiligen@zh.kath.ch


Wir wünschen all unseren Pfarreiangehörigen Durchhaltevermögen, Kraft, Gesundheit und Gottes Segen.

Ihr Pfarreiteam

 

Katholisches Pfarramt
Allerheiligen
Wehntalerstrasse 224
CH-8057 Zürich

Telefon: 043 288 30 40
E-Mail: allerheiligen@zh.kath.ch